Klinik für Kinder und Jugendliche

Ein Kurzprofil unserer Arbeit

[Bild: Team der Kinderklinik]

Die Klinik für Kinder und Jugendliche des Lukaskrankenhauses besteht seit 1962. Seit 2012 befinden sich die allgemeinpädiatrische Station, die Aufnahme und die Ambulanzräume in einem Neubau, der direkt an das Haupthaus angeschlossen ist.

Unsere Schwerpunkte sind die Neonatologie, Kinder-Gastroenterologie und Hepatologie, Neuropädiatrie und Epileptologie sowie Psychosomatik, Diabetologie und Pulmologie. Wir stellen die stationäre Behandlung aller Kinder und Jugendlichen vom Früh- und Neugeborenen bis zum Alter von etwa 18 Jahren sicher und versorgen rund 8.000 ambulante Patienten pro Jahr.

Die ambulante Betreuung umfasst die Notfallversorgung der Bevölkerung des Rhein-Kreises Neuss, eine Spezialambulanz für Epileptologie sowie eine Spezialambulanz für Kinder mit Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Stationär betreuen wir gemeinsam mit der Frauenklinik im Rahmen des Perinatalschwerpunktes Level 1 Früh- und Risikogeburten in einer Tür-an-Tür-Lösung mit dem Kreißsaal. Die Kinder werden nach der Geburt von einem engagierten Team auf der Neugeborenen-Intensivstation betreut. Unser Baby-Notarztwagen versorgt auch in den umliegenden Krankenhäusern (Dormagen, Grevenbroich, Johanna-Etienne Krankenhaus Neuss) Kinder nach problematischen Geburten. Insgesamt versorgen wir somit ca. 3.500 Geburten im Jahr.

Wir bieten auch eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!von Kindern mit somatoformen Funktions- und Schmerzstörungen an. Eine sukzessive Erweiterung auf andere Störungsbilder aus dem psychosomatischen Formenkreis ist geplant. In einem Team aus PsychologInnen, ÄrztInnen, ErzieherInnen, Ergo- und PhysiotherapeutInnen versuchen wir, in einem während der Woche stattfindenden stationären Aufenthalt (die Wochenenden werden zuhause verbracht) die komplexen Probleme von Kindern mit psychosomatischen Krankheiten mit Hilfe eines integrativen Therapieansatzes anzugehen und aufzulösen. Die notwendige somatische Abklärung erfolgt zuvor in gesonderten Aufenthalten.

Gefördert durch eine Spende der Charlotte und Alfred Pierburg-Stiftung haben wir 2010 in Kooperation mit der TG Neuss e.V. das ambulante Schulungsprogramm "kinetiKIDS" gestartet. Hier werden übergewichtige Kinder zwischen 8 und 12 Jahren über 12 Monate hinweg zweimal pro Woche von einem Team, bestehend aus zwei Kinderärzten, einem Sportlehrer, einer Psychologin, einer Ökotrophologin und einer Erzieherin, betreut. Ziel ist eine relative Gewichtsabnahme, eine Ernährungsumstellung und insbesondere eine Veränderung des Lebensstiles hinsichtlich der Bewegung (in Richtung "bewegter" Alltag). Erste Daten weisen darauf hin, dass diese sanfte Art der Gewichtsreduktion kindgerechter und insbesondere nachhaltiger ist als kurzfristige Interventionen, vor allem dann, wenn die Familien einbezogen werden und die Schulung in Kleingruppen eingepasst in das gewohnte soziale Umfeld stattfindet.

In der Kinderklinik werden alle Endoskopien des oberen und unteren Gastrointestinaltraktes, Leberbiopsien und PEG-Anlagen durchgeführt. Ferner bieten wir die komplette gastrointestinale Funktionsdiagnostik (pH-Metrie, Atemtests) an. Wir sind zertifiziertes Mitglied der Deutschen Kinder-Gastroenterologischen Gesellschaft (GPGE).

Mit ihrem stationären Angebot arbeitet die Klinik innerhalb eines dichten Netzwerkes, zu dem die niedergelassenen Kinder- und auch Hausärzte, das Zentrum für Neuropädiatrie (ehemals am Kivitzbusch), die Kinder- und Jugendpsychiatrische Ambulanz des Alexiuskrankenhauses, der schulärztliche Dienst des Gesundheitsamtes, die Ambulanz für Kinderschutz sowie spezielle Betreuungs- und Beratungsangebote freier Träger gehören. Regelmäßige Kontakte und enge patientenbezogene Kommunikation bilden die Grundlage dieses Netzwerkes.

Im Rahmen der räumlichen Möglichkeiten werden Eltern großzügig zusammen mit ihrem Kind aufgenommen, damit das Kind im Krankenhaus nicht auf vertraute Bezugspersonen verzichten muss. Bis auf wenige medizinisch begründete Ausnahmen gelten liberale Besuchszeitregelungen für Geschwister, Großeltern, andere Verwandte und Freunde.

engelmann

Chefarzt Prof. Dr. Guido Engelmann

Chefarzt seit 1. Juli 2012

Erhard Below

Sekretariat:
Beatrix Erhard-Below
Telefon: 02131 / 888 - 35 01
Telefax: 02131 / 888 - 35 99

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Terminvergabe
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 
perinatalzentren logo

Ergebnisqualitätsdaten

 

logo-2014-2015 mitUT 72 rgb

ausgezeichnet 2012-2013 072gruen1

 

alt

 

 aktion luftballon

 

Hier gelangen Sie zu den Qualitätsberichten, Klinikflyern und weiteren Downloads!

Städtische Kliniken Neuss
Lukaskrankenhaus GmbH
Preußenstraße 84
41464 Neuss

Telefon: 02131 / 888 - 0
Telefax: 02131 / 888 - 79 99

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Zugang Intranet

haendedesinfektion